lupe
icon_telefon_klein
 

Informationen zu Symi

Die Inselgruppe des Dodekanes liegt in der Ägäis am östlichen Rand Griechenlands in Sichtweite zur türkischen Küste. Er gehört zu den südlichen Sporaden. Der Name leitet sich von dem griechischen Wort für "zwölf Inseln" für die 12 Hauptinseln ab.

Tipps zu Symi

Nahe der türkischen Küsten rund 20 km nördlich von Rhodos liegt die kleine Insel Symi im türkis-blauen Wasser der Ägäis. Sie gilt als eine der schönsten Inseln des Dodekanes. Schon die Einfahrt in den noblen Haupthafen von Gialos ist ein unvergessliches Erlebnis. Prachtvolle neoklassizistische Häuser aus dem 19. Jahrhundert prägen das Gesicht der Stadt mit ihren engen Gassen und schmalen Treppen. Symi ist eine beschauliche Insel, die ihren ganz persönlichen Stil gefunden hat. Nur um die Mittagszeit im Sommer tummeln sich Tagesgäste aus Rhodos rund um den Hafen. Am späten Nachmittag kehrt auf der Insel dann wieder Ruhe ein. Symi bietet endlos viele Möglichkeiten, sei es mit einem Taxiboot die vielen einsamen Buchten oder benachbarten unbewohnten Inseln zu besuchen oder auf Wanderungen das felsige Hinterland zu erkunden. Eine besondere Attraktion auf der Insel ist das berühmte Kloster Panormitis, das dem heiligen Michael geweiht ist und ein kleines Museum beherbergt. Die schönen, teils menschenleere Strände, die ausgezeichnete Küche und der traditionelle griechische Flair machen Symi zu einem absoluten Geheimtipp. Von Rhodos aus ist Symi in rund 90 Minuten mit der Fähre erreichbar.

Domizile Reisen hat 4,54 von 5 Sternen | 216 Bewertungen auf ProvenExpert.com