lupe
icon_telefon_klein
 

Informationen zu den Französichen Alpen

Tipps zu den Französischen Alpen

Als „Französische Alpen” wird die Region zwischen Genfer See und Côte d´Azur bezeichnet. Sie setzt sich aus den Regionen Rhône-Alpes und Provence-Alpes-Côte d'Azur zusammen. Berge und Seen charakterisieren dieses traumhafte Urlaubsparadies, welches weit über die Grenzen Frankreichs hinaus bekannt ist. Jedes Tal hat seine eigenen Besonderheiten, landschaftlich, kulturell und kulinarisch. Im Sommer wie im Winter und bieten die französischen Alpen ein Maximum an Freizeitmöglichkeiten.
Besonders natürlich auch für den Wintersport sind die Skiresorts der Französischen Alpen sehr beliebt und unweit der zahlreichen Pisten versprechen komfortable Luxus-Chalets und Ferienhäuser einen sportlich-entspannten Luxusurlaub. Die Symbiose aus Sport und Ruhe, frischer Bergluft und faszinierender Aussicht schafft die ideale Basis für jeden Erholungssuchenden. Der höchste Punkt Frankreichs ist der Mont Blanc mit seinen 4.808 m. Die bekanntesten Seen sind der Genfer See, der Lac d'Annecy und der Lac de Bourget.
Im Sommer locken die Seen zum gemütlichen Boot fahren während Frankreichs Gipfel von den aktiven Bergsteigern erklommen werden. Einen jeden Gaumen verwöhnen die besten französischen Käsesorten wie z.B. der Beaufort und der Reblochon, die hier hergestellt werden. Und - vergessen sollte man natürlich nicht, dass die Region Savoyen hervorragende Weine hervorbringt!

In Chamonix fährt man mit der Gondel auf den 3800 m hohen Aiguille du Midi und genießt bei gutem Wetter einen atemberaubenden Ausblick auf die umliegenden Berge und Täler. In zwei Etappen bringt die Seilbahn ihre Passagiere hinauf. Zu jeder Saison sollte man wetterfest gekleidet sein, denn selbst im Sommer kann es eisig werden. Der Mont Blanc sowie weitere Gipfel sind in Sichtweite und zum Greifen nah. Man sollte bei den einzelnen Plattformen anhalten, denn jede bietet einen individuellen Blick. Für Verpflegung sorgt ein Restaurant auf dem Gipfel.
Skifahrer jeden Niveaus kommen hier auf ihre Kosten, aber auch wanderfreudige finden zahlreiche Wege auf und um den Berg.

Der Parc Naturel Regional du Vercors ist für Naturliebhaber ein Paradies. Unzählige Wanderwege führen durch die abwechslungsreiche Landschaft und zeigen Fauna und Flora von deren besten Seiten. Für Fahrradfahrer sorgen die vielen gepflasterten Straßen für Begeisterung.
Im Winter bieten sich Hundeschlittenfahrten in Méaudre an, im Sommer Ausflüge nach Saint-Nizier-du-Moucherotte, wo man die bizarre Felsformation „Les Trois Pucelles” bewundern kann. Die Kalvarienkapelle Valchevière und die Schlucht des Flusses Bourne im Westen von Villard-de-Lans lassen Blicke ins Hinterland zu.

Der Blick auf die Berge vom Lac Leman/Genfer See ist fantastisch und das Wasser ist sehr sauber und klar. Lausanne, Montreux und Genf sind in Kürze zu erreichen. Es gibt viele Segelschiffe oder einfache Boote, mit denen man auch auf die schweizer Seite übersetzen kann. Evian lädt mit seinem Charme zum Schlendern ein und wird abends mit warmen Licht beleuchtet.

Von Grenoble aus erreicht man entweder zu Fuß, mit dem Auto oder mit der Seilbahn die Bastille, von der man einen schönen Blick auf Grenoble und das Umland genießt. Die Festung wurde im 19. Jahrhundert aus Vorgängerbauten errichtet und beherbergt nun ein kulturelles Zentrum der Technik, Museen und ein Restaurant.

Der Pass Col de la Bonette liegt auf 2700 m Höhe und führt einen in eine Art Mondlandschaft. Er bietet eine grandiose Aussicht und man sollte auf jeden Fall den kleinen Weg zum Gipfelstein einschlagen. Die Straße ist gut gepflastert und viele Fahrradfahrer und Motorradfahrer nutzen sie trotz fehlender Randsicherung.

Domizile Reisen hat 4,54 von 5 Sternen | 216 Bewertungen auf ProvenExpert.com