Ferienhausurlaub in Kroatien

Neueste Einreiseinformationen:

Kroatien erlaubt ab Juni 2020 Bürgern bestimmer EU-Länder, darunter auch Deutschland, wieder die Einreise. Aus epidemologischen Gründen werden bei der Einreise die Kontaktdaten erfasst. Um den Grenzübertritt zu beschleunigen, können die Angaben vorab auf einer SPEZIELLEN WEBSITE gemacht werden.

Bei der Wahl eines Ferienhauses fällt es schwer, sich für einen konkreten Ort in Kroatien zu entscheiden. Im Land der 1200 Inseln hat jede Insel und jeder Abschnitt des Festlands einen ganz besonderen Reiz. Wilde zerklüftete Küsten, vorgelagerte Inseln und der grandiose Nationalpark Krka bezaubern ebenso wie die Hafenstädte Zadar, Sibenik, Trogir und die Perlen der Adria Dubrovnik und Split, die teilweise von den Griechen, Römern, Venezianern, Byzantinern und Habsburgern geprägt wurden. Auch das Landesinnere bietet viele Attraktionen und Abwechslung. In die atemberaubende Welt des Mittelmeeres mit der herzlichen Gastfreundlichkeit der Kroaten können Sie schneller eintauchen als Sie annehmen: Neben einer Anreise per Direktflug von Deutschland nach Rijeka, Zagreb, Zadar, Split oder Dubrovnik und einer Weiterreise per Mietwagen ist ohne Weiteres eine individuelle Anreise mit dem eigenen Auto möglich. So erreichen Sie von München über Kärnten und Slowenien bereits nach nur ca. 540 km Rijeka, nach ca. 730 km Zadar, ca. 850 km sind es nach Split und ca. 1050 km nach Dubrovnik. An vielen Zielen Kroatiens sind Sie somit schneller als an der Nordsee – und dabei können Sie bestes Wetter bereits zeitig im Frühjahr und bis weit in den Herbst hinein genießen.

 

Das Klima im Landesinneren und an der Adriaküste ist sehr unterschiedlich. Unter strahlender Sonne sind Strand und Meer bereits ab Mai wunderbar für einen Badeurlaub geeignet. Temperaturen über 30 ° C und eine erfrischende Abkühlung im Meer machen den Sommerurlaub perfekt, angenehme Temperaturen bieten sich im Frühjahr und Herbst an für Aktivurlaub wie Wander- oder Mountainbike-Touren. Während im Sommer der Maestral Wind an der Adriaküste eher sanft weht und stets für ein wenig Abkühlung sorgt, sind die starken , plötzlich einsetzende Bora- und manchmal sandbringende Jugo-Winde, die schon recht kräftig wehen können, im Winter von Oktober bis April sehr häufig. Kontinentales Klima prägt das Landesinnere, was bedeutet, dass der Sommer relativ heiß und der Winter sehr frostig werden kann. Küsten mit einem unglaublich klaren Wasser, bedingt durch überwiegend Kiesstrände und steil abfallende Felsen prägen die Landschaft an der Adria. Viele Inseln sind unbewohnt und nur per Boot erreichbar. Individuelle Bootsausflüge und Fährverbindungen stehen fast überall zur Verfügung. Kroatien und insbesondere Dalmatien mit den unzähligen vorgelagerten Inseln ist ein erstklassiges und wohl eines der besten Segelreviere der Welt. Auch Tauchen ist aufgrund des kristallklaren Wassers sehr gut möglich. Sowohl Istrien, als auch die Kvarner Bucht und Dalmatien haben Ihre Reize.

ferienvilla am meer kroatien

Die Auswahl unserer exklusiven Ferienvillen in Kroatien wird Sie ebenso begeistern wie die vielen Attraktionen des Landes an der Adria.

Istrien – Mit sanften, grünen Hügeln, Wäldern, Weinbergen und Olivenhainen erinnert die Halbinsel zwischen der Kvarner Bucht und dem Golf von Triest sehr an die Toskana. Überwiegend Fels- und Kiesstrände mit kristallklarem Wasser, zerklüftete Steilküste, durchbrochen von einsamen Buchten, malerische Hafenstädte wie Rabac, Porec und Medulin bieten von einem Ferienhaus in Kroatien aus vielfältige Möglichkeiten einen perfekter Badeurlaub bei einer überdurchschnittlich hohen Sonnenscheindauer pro Jahr kombiniert mit dem Besuch einer der wunderschönen Städte der Halbinsel zu genießen.

Hervorzuheben sind hierbei:

Pula verfügt über zahlreiche, antike Bauwerke wie ein Amphitheater aus der Zeit des römischen Reiches. Die Stadt hatte bereits große Bedeutung als Hafenstadt während der Antike.

Rovinj, das kroatische Venedig, lädt ein zu einem Bummel durch verwinkelte Gassen. Die auf einer Halbinsel gelegene Stadt mit ihrem Wahrzeichen, der Kirche der Heiligen Euphemia, ist umgeben von tiefblauem Meer.

Porec, eine Perle des Mittelmeers, hat sich einen ganz besonderen Charme bewahrt. Die Altstadt mit byzantinischer Baukunst und der Euprasius Basilika steht heute unter dem Schutz der UNESCO.

Ca. 12 km von Pula entfernt liegt der Nationalpark Brijuni bestehend aus 2 Hauptinseln und 12 kleinere Inseln. Von Fazana kann eine Hauptinsel erreicht werden. Eine einzigartige Flora und Fauna hat sich hier entwickelt, die ehemalige Sommerresidenz des früheren Staatschefs Tito befand sich hier und Ausgrabungen einer antiken Siedlung sowie ein faszinierender Safari-Park können besichtigt werden.

Die Kvarner Bucht liegt zwischen der Halbinsel Istrien und der Region Dalmatien an der Adria. Die nahe Bergregion schützt die Küste, so dass diese optimal für einen schönen Strandurlaub geeignet ist. Dieser ist gut zu kombinieren mit Wanderungen und anderen Aktivitäten.

Besonders empfehlenswert sind einige Inseln und der Ort Opatija:

Insel Krk – Die „goldene Insel“ kann per Brücke vom Festland erreicht werden. Traumhafte Badebuchten, ein wunderbares, mildes Klima, eine Landschaft mit abwechslungsreichen, grünen Flusstälern und kahlen Gebirgen prägen die Insel. Die Stadt Krk fasziniert mit alten Festungsmauern, Burgen, Kirchen und eng aneinander gebauten Häusern. Vrbnik, im Mittelalter erbaut auf einem Felsen über dem Meer glänzt mit einer wunderschöner Altstadt und schmalen Gassen, u. a. der engsten Gasse Kroatiens. Per Fähre sind die Inseln Cres und Rab gut erreichbar.

Insel Rab – Die „glückliche“ Insel verfügt über schroffe Felsen, Sandstrände, und eine abwechslungsreiche Landschaft mit wilden, smaragdgründen Wäldern und kahlen Bergen. Die wunderschöne Stadt Rab mit romantischen Gassen ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

Opatija – die Kvarner Perle ist die Grand Dame der Seebäder und scheut keinen Vergleich mit Orten der Cote d’Azur. Hier wandelten schon Kaiser Franz Joseph und Kaiserin Sissi auf dem Lungomare.

Dalmatien – die Sonnenterrasse Europas mit den Städten Split, Zadar, Dubrovnik. Insbesondere im Norden Dalmatien und zwischen Zadar und Sibenik ist ein großer Teil der 1200 vorgelagerten Inseln zu finden. Wanderwege, Seen, Wildwasser-Rafting, Bungee-Jumping und Erkundungen per Fahrrad sind im Landesinneren möglich.

 

 

Acht kroatische Nationalparks befinden sich hier, wie z. B. der Nationalpark Plitvicer Seen, der älteste Nationalpark Kroatiens. Auf den Spuren von Winnetous „Schatz im Silbersee“ ist der Park, mittlerweile UNESCO Weltkulturerbe, ein ganz besonderes Erlebnis. Von See zu See gelangt man über gut angelegte Holzwege und hat so immer wieder unglaubliche Ausblicke auf die 16 smaragdgrünen Seen, unzählige Wasserfälle und interessanten Kalkablagerungen.

Zadar Venezianische Baukunst, ein römisches Forum, die Kirche Sankt Donat, die Domkirche der heiligen Anastasia, Schätze aus Antike, Mittelalter und Renaissance verleihen der malerisch auf einer Landzunge gelegenen Stadt ein ganz besonderes Flair. Bei einem gemütlichen Kaffee ist der Trubel am Narodni-Platz entspannt zu betrachten. Die Stadt besticht durch wunderschöne stadtnahe Stadtstrände und die einzigartige erste Meeresorgel der Welt.

Split ist nach Zagreb die zweitgrößte Stadt Kroatiens mit seiner zum UNESCO Weltkulturerbe erklärten Altstadt. Baukunst, die zurückgeht auf unterschiedliche Zeitalter, u. a. der imposante Palast des Kaisers Diokletian, die Kathedrale und 4 Stadttore verleihen der 1700 Jahre alten, auf einer Halbinsel gelegenen Stadt ein ganz besonderes Flair. An der Uferpromenade Riva befindet sich das pulsierende Zentrum.

Dubrovnik – Die autofreie Altstadt Dubrovniks ist ebenfalls UNESCO Weltkulturerbe und die mittelalterliche Festung mit einer imposanten Stadtmauer ein hervorragendes Fotomotiv. Szenen aus Game of Thrones können nachgestellt werden, da die Stadt Teilkulisse des Films war. Mit etwas Glück finden Sie, versteckt durch kleine Zugänge, eine Bar jenseits der Stadtmauer, um einen unglaublichen Sonnenuntergang zu genießen. Eine Seilbahn fährt zum Berg Brdo Srd, dem Hausberg der Stadt. Oben angekommen genießt man einen faszinierenden Blick über die Küste der Adria.

Sibenik – Auch diese Stadt besitzt eine Weltkulturerbestätte. Sie ist der perfekte Ausgangspunkt zum Krka-Nationalpark, in dem sehr viele Szenen der bekannten Winnetou-Filme entstanden sind.

Insel Vis – Eine Trauminsel vor der Küste Splits mit Sandstrand und Restaurants, die in ca. 2 Stunden ab Split erreichbar ist. In einem Ferienhaus auf dieser Insel kann man die absolute Ruhe genießen, versteckte, kleine Buchten entlang der grandiosen Steilküste aufsuchen, wandern und einfach die Seele baumeln lassen.

Insel Hvar – Diese traumhafte Insel zählt zu einer der schönsten der Welt – perfekter Urlaub am Mittelmeer. Die Buchten Mlaska und Jelsa im Norden der Insel gelten als Geheimtipp. Die Stadt Hvar mit mittelalterlichen Gassen ist auf der nach Lavendel duftenden Insel äußerst beliebt.

Insel Brac – Auf der drittgrößte Adriainsel befinden sich extrem schöne Strände und einsame Buchten. Insbesondere bekannt ist das „goldene Horn“, ein in das Meer ragender Feinkiesstrand in der Nähe des wunderschön in den Bergen gelegenen Urlaubsorts Bol. Das Horn ändert immer wieder sein Aussehen, je nach Meeresströmung. Bis heute wird auf der Insel Kalkstein abgebaut, aus dem u. a. auch das „Weiße Haus“ in Washington erbaut wurde.

Dugi Otok – Eine der schönsten Inseln Kroatiens mit 43 km Länge überzeugt durch atemberaubende Natur. Im Naturpark Telascica finden sich phantastische Klippen und im Süden der Insel traumhafte Strandabschnitte und der Sandstrand Sakarun. Ein fast karibikblaues Meer lädt hier zum Schwimmen ein.

Last but not least darf der Genuss nicht zu kurz kommen und daher sollte unbedingt die hervorragende Küche des Landes erwähnt werden:

Kroatische Spezialitäten: Grillgerichte, viel Knoblauch und Tomaten, ein Geruch, den man nie mehr vergisst. Vor allem bekannt sind die Cevapcici, die kroatische Küche bietet jedoch noch viel mehr Spezialitäten. Es wird überwiegend gegrillt, ob Fisch oder Fleisch, unter Verwendung von sehr viel Knoblauch. Schinken, Käse und Snacks aus Blätterteigtaschen, die sogenannten Bureks, bekommt man überall. Beeinflusst wurde die Küche von anderen mediterranen und slawischen Ländern. Dazu genießt man am besten einen lokalen Wein oder ein heimisches Bier, das Pivo.

 

Auch das Kaffeetrinken ist ein Genuss. In kleinen nach unten breiter werdenden Kupferkännchen wird der typische, kroatische Kaffee in türkischer Art gebrüht und ausgeschenkt. Aus dem in der Tasse verbleibenden Kaffeerest kann die Zukunft gelesen werden – teilweise wird diese Tradition in Kroatien noch beherrscht… Dazu reicht man die sehr süßen, erstklassigen, landestypischen Desserts wie Strudel oder die kroatischen Krapfen Krofne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie nachfolgende Aufgabe, um zu verifizieren, dass Sie kein Spambot sind. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.